Romantik und Revolte auf dem BarCamp 23./24. Februar

Am 23./24. Februar findet das 4. Bonner BarCamp statt. Ich habe eine Session mit dem Titel “200 Jahre Uni – was sonst noch geschah” angemeldet.

++++++++ leider wegen Krankheit ausgefallen +++++++++++++++

Die Bonner Universität feiert in diesem Jahr ihr 200-jähriges Bestehen. Da gibt es natürlich allerlei Festreden und Erfolgsberichte, aber nur am Rande wird das alltägliche Leben der Stadt und ihrer frischgebackenen Studenten und Professoren erwähnt.

Dabei gibt es genügend alte und neue Quellen, die heute von Vielen als unwesentlich oder unschicklich angesehen und umgangen werden. So zum Beispiel, dass August Hoffmann (von Fallersleben), der Dichter unserer Nationalhymne, aber auch von Kinderliedern wie „Ein Männlein steht im Walde“, als junger Student eine Affäre mit der Tochter eines Poppelsdorfer Porzellanmalers hatte (siehe hier).

Weitere Themen sind z.B. der Streit um die “wahre” Lindenwirtin, die Tilgung der Namen von Helden des Landsturms aus ihrem Denkmal, die spät erfüllte Jugendliebe der Kinkels, der Magnetiseur und Anatom des dreifachen Mörders Adolph Moll, oder das Aufkommen und die Wandlung des deutschen Nationalgefühls …. und, und, und

Zahlreiche Bonner haben solche Geschichten überliefert, in alten Quellen entdeckt und neu erzählt. Noch mehr verfolgen diese Berichte aus ihrer Heimat mit Interesse.

Aber wir  veröffentlichen unsere Beiträge insgesamt so verstreut, dass man sie unmöglich alle finden kann. Ziel dieser Session kann sein, solche Menschen zusammen zu bringen, in der Tradition der früheren Lesegesellschaften, aber mit den heutigen Mitteln der Kommunikation.

Die schon seit 1787 bestehende Bonner “Lese- und Erholungsgesellschaft” (kurz: “Lese”) bietet für Mitglieder sogenannte “Tische” an. Könnte das etwas für uns sein?

Aber wir wollen uns – neben dem Lesen – nicht zuerst erholen, sondern schreiben! Also besser eine neue “Bonner Schreib- und Lesegesellschaft”?

Hey, He, He, He! – die B-S-L-G!  – Wer weiß einen besseren Reim?

Kommt also alle zum BarCamp! Diese Session findet vermutlich am Samstag (24. Februar) statt.

Sie ist Teil meines Projekts mit dem Arbeitstitel Romantik und Revolte.

Lieben Gruß,

Thomas

Print Friendly, PDF & Email

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.